Wer regelmässig Tai Chi übt, 

der erlangt die Geschmeidigkeit eines Kindes,

die Gesundheit eines Holzfällers

und die Gelassenheit eines Weisen

Was ist Tai Chi?

Die bewusst langsam ausgeführten Bewegungen können von Menschen beiderlei Geschlechts, jeden Alters und unabhängig von der Sportlichkeit erlernt werden! Je regelmäßiger geübt, desto augenscheinlicher die Wirkung!

Die Wurzeln des Tai Chi liegen in grauer Vorzeit chinesischer Kampfkunst.

Laut Überlieferung beobachtete ein Mönch, Zhang San Feng (12. Bis 15. Jahrhundert) im Wudang Gebirge, eine Schlange und einen Kranich beim Kampf.

Aus deren Bewegungen entwickelte er eine sehr effektive Selbstverteidigungsform. Sie gilt als Ursprung aller Tai Chi Formen (ohne und mit Waffen)

Tai Chi ist keine in einem einzigen Verband organisierte Sportart oder Therapie, es gibt viele große und kleine Organisationen im Inn- und Ausland die fast alle den Anspruch erheben, in irgendeiner Form, direkte oder indirekte Nachfolger der alten Meister in ihren Reihen zu haben. Unser Meister heißt Zhang Ji Ming und stammt aus Shenyang der Hauptstadt der Provinz Liaoning, im Nord-Osten der VR China.

Er hatte als seinen Lehrmeister seinen Onkel, der ihm Chen- und Yang-Stil lehrte. In Altenfurt lehrt er seit 1993 alle Formen (24-, 48-, 108iger, inklusive Waffenformen wie Schwert 32- u 54iger, Säbel 32iger u Stock, des Yang-Stils und bei Stock u Schwert jeweils eine Kun Fu-Form.

Albert Fumy und Karl Widmann sind seit 1993 seine Schüler. Albert Fumy organisierte seitdem die Tai Chi-Gruppe des TSV Altenfurt.

Seit 2001 unterrichtete er, mit Karl Widmann, Anfänger in Altenfurt in der 24iger Peking- 32iger Schwert- und 32iger Säbelform. 2005 kam Hannelore Stix hinzu, sie hatte ihre ersten TaiChi-Schritte ab 2003 bei Hannes Mak in Fischbach gelernt. Seit 20.. übernahm sie die Stellvertretung in der Abteilung, 2011 übernahm sie die Leitung, da Albert Fumy auf Grund seines beruflichen Chinaaufenthaltes die Leitung ab gab und Karl Widmann stellte sich als Stellvertreter zur Verfügung. Hanne Stix gehört mittlerweile auch zum Trainerteam und unterrichtet, bis auf wenige Ausnahmen, alle Formen. Von Feb 2011 bis Juli 2012 nahm sie an einer zertifizierten QiGong-Ausbildung an der TaiChi u QiGong Akademie Nürnberg mit großem Erfolg teil. Des Weiteren besuchte sie Fortbildungsevents bei Sui Qing Bo im Laoshan Zentrum für TCM u Gesundheitspflege, Tui… Massage. Im Januar 2010 stieß Valeria Pane zum TSV. Sie lernte 2009 ihr ersten Schritte bei David Viori in Italien und gehört mit einem eigenem Kurs seit 2011 zum Trainerteam, sie vermittelt QiGong, die 48iger TaiChi-, die 54iger Schwertform, hat Kenntnisse der BaGua-Form und hat mit Hanne die QiGong-Ausbildung, ebenso erfolgreich, absolviert.