Deutsche Tenniselite beim TSV Altenfurt

Nürnberger Senioren Open 2018

Zwischen den Jahren avancierte die Tennishalle des TSV Altenfurt wieder zum Mekka für Deutschlands Filzball-Elite der Senioren.

Vom 26.-bis 30. Dezember 2018 richtete der Tennisclub des TSV Altenfurt in seiner Tennishalle in der Hermann-Kolb-Straße und in der Tennishalle in Feucht das inzwischen sechste Ranglistenturnier für Senior(inn)en mit DTB-Ranglistenstatus aus. Nach der stetig wachsenden Zahl der Anmeldungen und der zunehmend hohen Spielstärke der Teilnehmer wurde das Turnier vom DTB für 2018 inzwischen auf S2, der zweithöchsten Kategorie in Deutschland eingestuft.

206(!) Teilnehmer hatten gemeldet, von denen am Ende leider nur 186 ausgelost werden konnten. Spieler aus ganz Deutschland u.a. mit sehr hohen Positionen in den bayerischen und deutschen Ranglisten in den Kategorien Herren30, Herren40, Herren50, Herren55, Herren60, Herren65, Herren70 sowie Damen30, Damen40, Damen50 und Damen60 fanden den teilweise sehr weiten Weg nach Altenfurt und kämpften um wertvolle DTB-Ranglistenpunkte. Auch die Verlierer der ersten Runde konnten sich in den Nebenrunden weitere Ranglistenpunkte erspielen.

Die Zuschauer sahen an den fünf Turniertagen hochklassige und spannende Spiele, die erfreulicherweise meistens sehr fair und kameradschaftlich verliefen.

Den Sieg in der Königs-Kategorie H30 konnte sich erfreulicherweise Lokalmatador Andreas Dimke (Nr. 20 DR) gegen Christian Struckmeier (TC Bamberg, DR 94) in einem tollen Hochgeschwindigkeitsspiel mit 6:4 und 6:4 sichern.

Nicht minder hochklassig ging es in den anderen Finalspielen zu: bei den H40 siegte in einem sehr engen und emotionalen Match Thomas Wittig von der Coburger Turnerschaft (Nr. 9 DR) mit 7:6 und 6:4 gegen Björn Hippenstiel (Nr. 24 DR) vom TC Herzogenaurach. Peter Schmidt vom 1. FC Nürnberg konnte sich ungesetzt bei den H50 im Finale mit 6:2 und 6:3 gegen Jochen Wejnar(Dr Nr. 22) vom TC Rot-Weiß Landshut durchsetzen. Am Ende musste sich bei den H55 Axel Kampe vom Hildesheimer Tennis-Club Rot-Weiß Nr. 25 DR) nach hartem Kampf gegen Stefan Meisel (Nr. 26 DR) vom TV Fürth 1860 mit 3:6 und 3:6 geschlagen geben.

Ein Highlight des Turniers war wiederum der Auftritt von Norbert Henn (Nr. 1 Deutsche Rangliste H60, Tennis 65 Eschborn), der erst im Finale gegen Jens Ganss (TC Bamberg) ein einziges Spiel abgeben musste. Das H65-Finale konnte Alfred Böckl (TC GW Idstein, DR Nr.4) relativ klar mit 6:3, 6:0 gegen Manfred Egger vom TC Seefeld für sich entscheiden. Sehr beeindruckend waren auch die Leistungen der H70-Herren. Nach drei anstrengenden Tagen konnte sich hier Otto Seidl vom TC Rot-Blau Regensburg (Nr. 24 DR) mit 6:1 und 6:2 gegen Harry Schiewe vom TB Erlangen den Sieg sichern.

Hoch her ging es beim Finale der Damen30. Natali Gumbrecht (Nr. 14 Dr) vom TSV Altenfurt und Ana Bara vom TC Rednitzhembach begeisterten die Zuschauer und lieferten sich ein rasantes und hochklassiges Match, das die Lokalmatadorin am Ende mit 6:2 und 7:5 für sich entscheiden konnte.

Das Damen40-Finale gewann etwas überraschend Christine Schmitt vom TV RW Erlangen gegen die an Nr. 3 gesetzte Sandra Stegner und vom TC Bamberg mit 6:4 und 6:2. Bei den Damen50 konnte sich die Nr. 2 der Setzliste und Nr. 8 der deutschen Rangliste Gabriele Kirchner vom TC Rot-Blau Regensburg mit 6:3 und 6:1 gegen Carola Thumm vom STK Garching (Nr. 6 DR) relativ klar und überzeugend durchsetzen. Bei den Damen60 konnte sich im Finale Jutta Labinski von Frankfurter TC 1914 Palmengarten (Nr. 19 DR) nur sehr knapp den Sieg mit 3:6, 6:3 und 12:10 gegen Ursula Langer von SG Post Süd Regensburg den Sieg sichern.

Auch in diesem Jahr äußerten sich alle Teilnehmer ausnahmslos sehr positiv über die Qualität der Halle und der Güte und Organisation des Turniers. Alle versprachen in 2019 zur dann siebten Auflage des Turniers sehr gerne wieder nach Altenfurt zu kommen – dann vielleicht schon zu einem Kategorie S1-Turnier. Der Antrag läuft.

Alle Informationen und Bilder des Turniers sind auf der Tennisseite der neuen Homepage des TSV Altenfurt (tsvaltenfurt.de) zu finden.

Die Ergebnisse der Hauptrunden im Einzelnen:

Herren 30: Andreas Dimke  (TSV Altenfurt) vs. Christian Struckmeier (TC Bamberg): 6:4, 6:4

Herren 40: Thomas Wittig (Coburger Turnerschaft) vs. Björn Hippenstiel (TC Herzogenaurach ): 7:6, 6:4

Herren 50: Peter Schmidt (1. FC Nürnberg) vs. Jochen Wejnar (TC Rot-Weiß Landshut): 6:2, 6:3

Herren 55: Stefan Meisel (TV 1860 Fürth) vs. Axel Hampe (Hildesheimer Tennis-Club Rot-Weiß ): 6:3, 6:3

Herren 60: Norbert Henn (Tennis 65 Eschborn) vs. Jens Ganss (TC Bamberg): 6:1, 6:0

Herren 65: Alfred Böckl (TC GW Idstein) vs. Manfred Egger (TC Seefeld): 6:3, 6:0

Herren 70: Otto Seidl (TC Rot-Blau Regensburg) vs. Harry Schiewe (TB Erlangen): 6:3, 6:0

Damen 30: Natali Gumbrecht (TSV Altenfurt) vs. Ana Bara (TC Rednitzhembach): 6:2, 7:5

Damen 40: Christine Schmitt (TC RW Erlangen) vs. Sandra Stegner (TC Bamberg): 6:4, 6:2

Damen 50: Gabriele Kirchner (TC Rot-Blau Regensburg) vs. Carola Thumm (STK Garching): 6:3, 6:1

Damen 60: Jutta Labinski (Frankfurter TC 1914 Palmengarten) vs. Ursula Langer (SG Post Süd Regensburg): 3:6, 6:3, 12:10

 

Die gesamte Auslosung, Zeitpläne und Ergebnisse findet Ihr HIER.

Impressionen vom Turnier gibt es auf flickr.com unter diesem Link zu sehen.

 

Die Organisation stand unter der Leitung  der Oberschiedsrichter Mike Reischl (B-OSR) und Petra Simkovic (C-OSR+T). Die beiden werden unterstützt vom Turnierausschuss um Sportwart Peter Simkovic und Klaus Spindler.

Aufgrund der hohen Teilnehmerzahl fanden Spiele auch in der Tennishalle in Feucht statt.