Das WIR gewinnt, auch im Sport

Menschen mit und ohne Behinderung durch gemeinschaftlichen Sport im Alltag zusammenbringen.

Das WIR gewinnt auch in unserer Inklusiosnschwimmgruppe.
Das Schlagwort „Teilhabe von Menschen mit Behinderung am gesellschaftlichen Leben“ beschreibt das Angebot sehr gut. Diese Teilhabe gelingt hier durch gemeinsamen Sport von Menschen mit und ohne Behinderung, das selbstverständliche Miteinander in der sportlichen Aktivität und der zwischenmenschliche respektvollen Austausch.
Wir leben die Normalität. Normal sollte es für alle sein, dass im Sport alle Menschen zusammen kommen. Gelebte Inklusion fällt hier als Stichwort sehr häufig. Der Alltag sah bisher leider noch nie danach aus. Leidtragend sind davon letztendlich immer die diejenigen, die darauf angewiesen sind. Profitieren würde aber ausnahmslos jeder.
Mit „Nürnberg schwimmt“ beginnen wir dies für die Metropolregion ab sofort zu ändern. Wir beginnen mit den Grundfertigkeiten, die keinem vorenthalten werden sollten: Schwimmen.

Welche Ziele hat das Angebot?
Wir wollen das Gemeinschaftsgefühl stärken, sodass alle Beteiligten die Freude an Bewegung und Sport im Wasser miteinander erleben und teilen können. Unser größtes Ziel ist es, den Zusammenwachs im Alltag zu unterstützen und zwischenmenschliche Faktoren zu stärken, sodass die ganze Gesellschaft aus diesen Synergieeffekte profitieren kann. Im direkten Gegensatz zu einer Vielzahl von anderen Angeboten, deren Hauptfokus auf das reine Unterrichten von lehrbuchlastigen Schwimmtechniken mit Ziel des reinen Kursabsolvierens legen, wollen wir auf die ganz individuellen Bedürfnisse der einzelnen Teilnehmer eingehen: Das Zusammenkommen mit Gleichgesinnten und der Austausch auf Augenhöhe mit Profis.

Der Erfahrungsaustausch untereinander, sowie der direkte mögliche Austausch bringt die gesundheitsfördernde mit der sozialen Funktion des Sports zusammen – und baut damit nebenbei Berührungsängste und Vorurteile ab. Dass das Ganze mit jeder Menge Spaß, neuem Selbstbewusstsein, vielen neuen Begegnungen und Freundschaften verbunden ist, versteht sich von selbst.

„Nürnberg schwimmt“ bieten wir als gemeinnütziges Wassersportangebot im Rahmen unseres regulären Trainingsangebotes, für unsere Vereinsmitglieder des TSV Altenfurt. e.V. Schwimmen und des 1. FCN Schwimmen, an. Alle Helfer aus den Vereinen unterstützen auf ehrenamtlicher Basis, da sie selbst auch vollkommen überzeugt sind und ihren Teil für gelebte Inklusion beitragen möchten. Gewinnen kann hier jeder einzelne Teilnehmer, egal ob Hobbyschwimmer oder Profi – unsere Vereine haben keine ökonomischen Profit, da dank der Unterstützung durch die Partner der Lebenshilfe Nürnberg und des Team Nürnbergs der Stadt Nürnberg kostendeckend gearbeitet werden kann.

Was macht dieses inklusive Sportangebot so besonders?
Der Zusammenschluss der unterschiedlichen Partner im Breitenschwimmsportbereich, mit einem gemeinsamen Ziel hat sich bereits seit einigen Jahren als zielführend erwiesen auch um komplexe und neuartige Ideen umzusetzen. Unsere sehr starken Partner unterstützen uns nach besten Kräften mit allen notwendigen Mitteln und Fähigkeiten, sodass wir diese gebündelt in Anspruch nehmen können und diese einmalige ehrenamtliche Tätigkeit als wegweisenden Gesellschaftsdienst ermöglichen können – vielen Dank hierfür!

Folgende Lernziele werden in dieser speziellen Schwimmgruppe verfolgt:

Darüber hinaus versuchen wir die für uns wichtigsten Kernziele umzusetzen:

  • Aufbau von Bindung an alltägliche gesundheitssportliche Aktivität und soziale Intigritätsunterstützung.
  • Erlernen von Wassersportfertigkeiten in einem lernunterstützen Umfeld (Rahmenbedingungen, qualifizierte Lehre, förderndes soziales Umfeld, spaßfördernde Didaktik).
  • Stärkung physischer Gesundheitsressourcen (insbesondere die Faktoren gesundheitsbezogene Fitness, Ausdauer, Kraft, Dehnfähigkeit, Koordinationsfähigkeit, Entspannungsfähigkeit.
  • Stärkung psychosozialer Gesundheitsressourcen (insbesondere Handlungs- und Effektwissen, Selbstwirksamkeit, Stimmung, Körperkonzept, soziale Kompetenz und Einbindung).
  • Verminderung von Risikofaktoren (insbesondere solche des Herz-Kreislauf-Systems sowie des Muskel-Skelettsystems)

Was wird geboten?

  • Sämtliche Sportler, egal ob mit oder ohne Behinderung, werden ganz selbstverständlich als Teil des Vereins wahrgenommen und können auch an den regulären Sportangeboten teilnehmen.
  • Auf fünf nebeneinander liegenden 50-Meter Schwimmbahnen des Langwasserbades können in einer ruhigen und familiären Umgebung sonntags (außerhalb der bay. Schulferien und Feiertage) Schwimminteressierte Familien ihren Wassersportaktivitäten nachgehen.
  • Familien können zusammen mit ihren geistig und körperlich behinderten Schwimminteressierten vorbeikommen und zusammen mit unseren ganz normalen Schwimmern trainieren. Dies ermöglicht ohne strikte Vorgaben zu schwimmen. Der Spaß an der Bewegung im Wasser steht dabei klar im Vordergrund.
  • Normale Schwimmsportler können das Angebot ebenso auf allen fünf Schwimmbahnen wahrnehmen und ihrem freien Schwimmtraining nachgehen. Nach Wahl und Möglichkeiten können diese auch Schwimmgruppen mit den inklusiven Sportlern bilden und diese bei einem Erfahrungsaustausch unterstützen.
  • Der TSV Altenfurt e.V. sowie der 1. FCN Schwimmen e.V. stellen hoch qualifizierte und lizenzierte Schwimmtrainer (BLSV / BSV) zu dieser Zeit, welche gerne jederzeit mit vielen guten Ratschlägen, Fachwissen und entsprechender Einfühlsamkeit bereit stehen und von jedem Sportler angesprochen werden können. Dazu sorgen diese Trainer ebenso für die nötige Sicherheit im Hallenbad und bieten einen zusätzliche Wasseraufsicht während dieser Übungsstunden.

Die Unterstützung der Lebenshilfe Nürnberg und des Freizeitnetzwerk Sports ermöglicht ebenso die Begleitung durch eine speziell ausgebildete Assitenzperson, die aktiv im Wasser am Training teilnehmen kann. Diese Assistenzperson kann rechtzeitig vorbei bei unseren Partnern in direkter Absprache angefordert werden.

Wer kann mitmachen?

  • Alle TSV Altenfurt e.V. Schwimmabteilungsmitglieder oder 1. FCN Schwimmen-Mitglieder
  • Normale und behinderte Schwimmsportinteressierte mit ihren Familien als Begleitung
  • Jeder der Grundkenntnisse des selbstsicheren & zielgerichteten Bewegens im Wasser besitzt
  • Geschlechtsneutral
  • Altersunabhängig

Welche Voraussetzungen gibt es?

  • Einzel- oder Familienmitgliedschaft in TSV Altenfurt Schwimmen oder 1. FCN Schwimmen
  • Grundfertigkeiten für ein selbstsicheres & zielgerichtetes Bewegen im Wasser ohne möglichen Bodenkontakt auf einer 50m-Schwimmbahn (Gleiten, Schweben,
  • Tauchen, Fortbewegen, Selbstrettung)
  • Familienbegleitung als Aufsichts- und Fürsorgeperson während des aktiven Trainings im Wasser

Wann und wo findet „Nürnberg schwimmt“ statt?

Jeden Sonntag 17:00 – 18:30 Uhr außerhalb der bayerischen Schulferien und gesetzl. Feiertage im Langwasserbad.

Treffpunkt ist ca. 15 Minuten vor Beginn im Foyer für einen gemeinsamen kostenlosen Einlass zusammen mit einem unserer Trainer. Nachzügler erhalten unter Vorweisen des Mitgliedsausweises entsprechend Einlass an der Hallenbadkasse.

Wie kann ich mitmachen?

  1. Mitgliedsantrag ausfüllen für einen der beiden Vereine: TSV Altenfurt e.V. oder 1. FCN Schwimmen.
  2. Zum nächsten sonntäglichen „Nürnberg schwimmt“ ca. 15 Minuten vor Beginn im Foyer des Langwasserbades warten.