Verein
PfeilFußball
PfeilSchwimmen & Tauchen
PfeilSki- und Touristik
PfeilTennis
PfeilTriathlon
PfeilHandball
PfeilSportkegeln
PfeilTischtennis
PfeilTanzen
PfeilKarate
PfeilVolleyball
PfeilTurnen
PfeilJudo - Aikido
PfeilSenioren-Gruppe
PfeilTaiChi-QiGong
Verein
Home
Präsidium
Sportarten
Sportanlagen
Tennishalle
Allgemeine Infos
Der Verein
Downloads / Bilder
Vereinsnachrichten
Gastronomie
Kontakt - Verein
Kontakt - Webmaster
Newsletter Registrieren
Impressum Strich Topnavigation Datenschutz Strich Topnavigation Sitemap Strich Topnavigation Registrierung Strich Topnavigation Login

[08.12.2017] 1. Platz für die Schwimmabteilung des TSV Altenfurt e.V.

Einmal jährlich finden die „Nürnberger Sportdialoge“ statt, eine Veranstaltung der Stadt für alle Sportvereine Nürnbergs. Neben themenspezifischen Vorträgen und Workshops werden hier auch die Gewinner der Projektförderung geehrt.
In diesem Jahr hat das Projekt „Inklusionsschwimmen“ der Schwimmabteilung des TSV Altenfurt e.V. den mit 1.500,00 € dotieren 1. Platz in der Kategorie „Bewegungsangebote zur Mitgliederbindung und –gewinnung“ erreicht

Begonnen hat alles bei einem Vortrag über „Inklusion in Sportvereinen“ der Stadt Nürnberg im Juni 2016. Schnell begann die Idee, eine Schwimmgruppe für Menschen mit Behinderungen ins Leben zu rufen, zu reifen. Andreas Distler, Leiter für den Breitensport in der Schwimmabteilung, suchte das Gespräch mit dem Freizeitnetzwerk Sport der Lebenshilfe Nürnberg. Schnell zeigte sich, dass mit deren Unterstützung und ein bisschen Mut das Projekt „Inklusionsschwimmen“ umsetzbar war.

Das Freizeitnetzwerk Sport hat den Kontakt zu den ersten interessierten Sportler und Sportlerinnen hergestellt und sorgt bis heute dafür, dass diese bei der Anfahrt unterstützt werden und Assistenzpersonen zur Seite haben, die das Training begleiten. Ebenso steht es dem TSV Altenfurt e.V. bis heute beratend zur Seite. Unter dem Motto „Das WIR gewinnt, auch im Sport“ startete das Angebot dann schon im September 2016 und die Schwimmabteilung öffnete ihr Sportangebot offensiv für Menschen mit Behinderung.

Einmal wöchentlich trainiert die Gruppe nun im Langwasserbad. Zunächst stand das Sammeln erster Wassererfahrungen und das Erlernen grundlegender Schwimmbewegungen auf dem Trainingsplan. Das Können und die Erfahrungen der einzelnen Teilnehmer sind sehr unterschiedlich, aber mit der individuellen Betreuung und dem offenen Konzept hat jeder Einzelne innerhalb des ersten Jahres extrem große Fortschritte gemacht. Einige Sportlerinnen und Sportler konnten in bereits bestehende Trainingsgruppen übergehen. Und das mit großem Erfolg. „Das ist gelebte Inklusion, wie sie im Buche steht“, so Nasser Ahmed, Sportpolitischer Sprecher der SPD und Laudator bei der Preisverleihung.

„Durch den Aufbau der Inklusionsschwimmgruppe ist dem TSV Altenfurt ein weiterer großer Schritt in der Vereinsentwicklung gelungen. Und darüber hinaus bringt dieses Projekt das Ziel der Inklusion im Nürnberger Breitensport deutlich voran.“
Die Schwimmabteilung freut sich sehr über diese Ehrung, vor allem weil die Resonanz auf das Inklusionsangebot so positiv ist und die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine stets spürbare Freude an der Bewegung am Wasser zeigen. Das Preisgeld wird dazu verwendet, das Angebot weiter auszubauen und vor allem um das Fortbestehen der Gruppe zu gewährleisten. Denn die Förderung durch das Freizeitnetzwerk Sport endet leider im Jahr 2018. Dann wird die Organisation der Anfahrt und der Assistenzpersonen, sowie deren Bezahlung bei der Abteilung liegen.
Strich Footer Seitenanfang Seitenanfang Strich Footer
Strich Footer Weiterempfehlen Icon weiterempfehlen Strich Footer Druck Icon drucken Strich Footer
SUCHE
Start