Verein
PfeilFußball
PfeilSchwimmen & Tauchen
PfeilSki- und Touristik
PfeilTennis
PfeilTriathlon
PfeilHandball
PfeilSportkegeln
PfeilTischtennis
PfeilTanzen
PfeilKarate
PfeilVolleyball
PfeilTurnen
PfeilJudo - Aikido
PfeilSenioren-Gruppe
PfeilTaiChi-QiGong
Verein
Home
Präsidium
Sportarten
Sportanlagen
Tennishalle
Allgemeine Infos
Der Verein
Downloads / Bilder
Vereinsnachrichten
Gastronomie
Kontakt - Verein
Kontakt - Webmaster
Newsletter Registrieren
Impressum Strich Topnavigation Datenschutz Strich Topnavigation Sitemap Strich Topnavigation Registrierung Strich Topnavigation Login

[23.10.2017] Deutschen Pokalmeisterschaften in Künzell

Bei den Deutschen Pokalmeisterschaften in Künzell holte Sarah Grünewald am Sonntag den Vize-Titel und qualifizierte sich damit für die Deutschen Meisterschaften. Yvonne Grünewald wurde Fünfte, Yannick Himmelspach gewann einen Kampf und Elias Frank schied nach einer unglücklichen Niederlage aus dem Turnier aus.

 

Nach Bayerischen Meister- und Vize-Meistertiteln waren vier Altenfurter auf der Deutschen Pokal-Meisterschaft startberechtigt. Um sich auf die Deutsche Meisterschaft zu qualifizieren, die im Januar in Stuttgart stattfindet, mussten die Athleten sich bis ins Finale durchbeißen.

 

Nach zwei Siegen im Boden stand Sarah Grünewald (-63kg) im Halbfinale. Auch hier dominierte sie, arbeitete sich früh einen Vorsprung heraus und warf schließlich Ippon mit einem sehenswerten Tai-Otoshi. Im Finale fiel sie früh auf einen Fußwurf und konnte den Rückstand nicht mehr aufholen. Der 2. Platz sicherte ihr dennoch einen Startplatz auf den Deutschen Meisterschaften. Mit sechs Kämpfen stand Yvonne Grünewald (-70 kg) am häufigsten auf der Matte. Obwohl sie eine Gewichtsklasse höher an den Start ging, warf sie ihre ersten beiden Gegnerinnen mit O-Soto-Gari, einer großen Außensichel, und musste sich erst im Viertelfinale durch einen Festhalter geschlagen geben. Die zwei folgenden Kontrahentinnen hielt sie fest und würgte sie ab. Dann stand Yvonne im kleinen Finale. Die Medaille sollte aber nicht sein, ihre Gegnerin hebelte Yvonne ab. Am Ende stand also Platz 5. Yannick Himmelspachs erste Begegnung ging bis in den Golden Score, weil während der regulären Kampfzeit trotz vieler Ansätze keiner punkten konnte. Der Gegner erhielt schließlich eine Strafe, sodass Yannick als Sieger von der Matte ging. Im zweiten Kampf musste er sich nach gut drei Minuten Kampfzeit geschlagen geben. Auch Elias Frank kämpfte bis in den Golden Score, legte sich hier bei einem Wurfansatz selbst auf den Rücken und schied somit aus.

Tim Himmelspach sicherte sich die Qualifikation bereits im Frühjahr beim Ranglisten-Turnier in Bottrop. Mit ihm und Sarah lösten bereits zwei Altenfurter das Ticket für die Deutsche. Eine letzte Chance haben Yvonne, Yannick und Elias aber noch bei der Süddeutschen Meisterschaft am 2. Dezember in Peiting


Strich Footer Seitenanfang Seitenanfang Strich Footer
Strich Footer Weiterempfehlen Icon weiterempfehlen Strich Footer Druck Icon drucken Strich Footer
SUCHE
Start