Verein
PfeilFußball
PfeilSchwimmen & Tauchen
PfeilSki- und Touristik
PfeilTennis
PfeilTriathlon
PfeilHandball
PfeilSportkegeln
PfeilTischtennis
PfeilTanzen
PfeilKarate
PfeilVolleyball
PfeilTurnen
PfeilJudo - Aikido
PfeilSenioren-Gruppe
PfeilTaiChi-QiGong
Verein
Home
Präsidium
Sportarten
Sportanlagen
Tennishalle
Allgemeine Infos
Der Verein
Downloads / Bilder
Vereinsnachrichten
Gastronomie
Kontakt - Verein
Kontakt - Webmaster
Newsletter Registrieren
Impressum Strich Topnavigation Datenschutz Strich Topnavigation Sitemap Strich Topnavigation Registrierung Strich Topnavigation Login

[28.11.2016] Deutsche Pokalmeisterschaft in Kirchberg Männer und Frauen

Der erste Tag lief nicht ganz so gut für die Altenfurter Judoka. Victor Klug schied nach 2 verlorenen Kämpfen aus. Tim Himmelspach gewann seine ersten beiden Kämpfer, verlor aber dann im Halbfinale knapp. Im kleinen Final musste Tim sich nach starker Leistung geschlagen geben, und sich mit einem guten 5. Platz zufrieden geben.

 

An zweiten Tag startet dann Yvonne Grünewald mit einen Freilos. Die erste Gegnerin war die 8 Jahre ältere und erfahrene Bundesligakämpferin Vanessa Müller, Siegerin aus 2014. Aber Yvonne konnte schon nach 1 min mit einer Wazzari Wertung für Uchi Mata in Führung gehen. Die Gegnerin konterte und bekam nach 3 min Kampfzeit ebenfalls einen Wazzari für O-Uchi Gari und glich somit aus. Also wurde die letzte Minute extrem spannend. Kurz vor Schluss konnte Yvonne den Kampf mit Ippon für Konter gegen Uchi Mata für sich entscheiden und zog ins Halbfinale ein.

Hier wartete Isabel Schuldt, wieder eine 8 Jahre ältere Bundeligakämpferin. Und diese erwies sich als wirklich schwere Gegnerin. Yvonne wurde zunächst 2 mal Yuko geworfen konnte dann aber mit einem O Uchi Gari in Führung gehen. Dieses Wazaari konnte sie bis zum Schluss halten, und ins Finale einziehen.

Im Finale traf Yvonne auf die gleich junge Kämpferin Jill Trenz (Saarland). Nach anfänglicher Ausgeglichenheit ging Yvonne mit Yuko in Führung. Sie verteidigte diese Führung souverän bis zum Schluß und wird Deutsche Pokalmeisterin.

Trainer und Vater Andi Grünewald war äußerst zufrieden.

Als wir dann zum Schluss zur (lang dauernden) Dopingkontrolle musste, wurde uns erst richtig bewusst, dass wir auf einer deutschen Meisterschaft sind.

 

Jetzt hat sich der TSV Altenfurt mit 4 Kämpfern (Yvonne und Sarah Grünewald, Elias Frank und Yannick Himmelspach) im Januar auf die deutsche Meisterschaft in Duisburg qualifiziert. Es gibt 4 große Wettbewerbe, um sich für die „Deutsche“ zu qualifizieren. Die Deutsche Pokalmeisterschaft war die letzte Möglichkeit dazu


Strich Footer Seitenanfang Seitenanfang Strich Footer
Strich Footer Weiterempfehlen Icon weiterempfehlen Strich Footer Druck Icon drucken Strich Footer
SUCHE
Start